DIY-Ostereier und ein leckeres Omelette-Rezept

Schon vor ein paar Wochen habe ich mir vorgenommen, in diesem Jahr zum ersten Mal seit Kindheitstagen wieder Eier auszupusten und zu verzieren. Aber irgendwie kam immer etwas dazwischen: Besuch von meinen Freundinnen,  Geburtstagsvorbereitungen, ein Wochenende in Nürnberg und und und… Als es dann gestern so grau und regnerisch war und der Blick auf den Kalender mir verraten hat, dass Ostern fast schon vor der Tür steht, dachte ich: „Jetzt oder nie!“ 😉 Und da sind sie nun – meine ersten selbst gebastelten Ostereier seit ich das zarte Alter von neun oder zehn  überschritten habe 😉

DIY Ostereier_1a

Wie ich die Eier gemacht habe, ist (glaube ich) weitestgehend selbsterklärend. Für alle Fälle kommt hier aber trotzdem eine kurze Anleitung.

a

Was ihr braucht:
4 ausgeblasene Hühnereier
2 ausgeblasene Gänseeier (habe ich im Blumenladen gefunden)
Lack in grau und rosa
Kupferfarbenes Blattmetall und Anlegemilch
Dünner kupferfarbener Draht
Eine kleine Perle
Rosafarbenes Hanfband
Labelmaker mit schwarzem Etikettenband
Heißklebepistole
Schere
Ca. vier Pinsel

a

DIY Ostereier_2

a

Beginnen wir mal mit den beiden leichtesten Schmuckstücken: Das kleine rosa Ei habe ich einfach nur lackiert und das „Frohe Ostern“-Ei mit einem Etikett beklebt.

Für das kleine Ei mit der rosa Banderole habe ich in der Mitte des Eis etwas Heißkleber aufgetragen und dann Hanfband darüber gewickelt. Kleiner Tipp: Den Heißkleber immer nach und nach auftragen. Wenn ihr gleich überall Kleber auftragt, ist er schneller ausgehärtet, als ihr mit dem Wickeln hinterher kommt.

Für das kleine grau-kupferfarbene Ei habe ich zunächst das ganze Ei mit grauem Lack versehen und trocknen lassen. Anschließend habe ich an einigen Stellen des Eis Anlegemilch aufgetragen und auch die etwa 20 Minuten antrocknen lassen. Auf die vorbereiteten Stellen habe ich dann das Blattmetall gelegt und leicht angedrückt. Das überschüssige Blattmetall habe ich zum Schluss mit einem weichen Pinsel abgenommen.

a

DIY Ostereier_3

a

Ähnlich bin ich bei dem großen Ei mit der kupferfarbenen Mitte vorgegangen. Ich habe die Mitte mit Anlegemilch bestrichen, 20 Min gewartet und dann wie oben beschrieben das Blattmetall aufgetragen. Anschließend habe ich noch ein bisschen von dem rosa Hanfband herumgewickelt.

Last but not least das Ei mit der Drahtverzierung: Dazu habe ich das Ei zunächst längs und quer mit Draht umwickelt. Damit der Draht nicht verrutscht, habe ich ihn möglichst unsichtbar mit ein bisschen Heißkleber fixiert. Anschließend habe ich eine Schleife aus Draht gewickelt und mit einer kleinen Perle verziert. Die Schleife habe ich zum Schluss nur noch mit Heißkleber auf das Ei gesetzt.

Das war`s auch schon! Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad sind – wie ihr seht – echt gering 😉

a

DIY Ostereier_4 DIY Ostereier_5 DIY Ostereier_6 DIY Ostereier_7

a

Und nun zum zweiten Teil des Beitrags – denn wer Eier auspustet, hat am Ende immer auch etwas Eigelb und Eiweiß übrig 😉 Was also tun damit? Zaubert euch doch einfach ein leckeres Parmesan-Omelette!

a

Omelette

a

Was ihr braucht (für zwei Stück):
4 Eier
Je 15 ml Wasser und Milch
¼ TL Salz und etwas Pfeffer
5 EL gehobelten Parmesan
Ein paar Blättchen Basilikum
4 Scheiben Serrano-Schinken
5 Champignons
5 getrocknete und eingelegte Tomaten
Etwas Butter für die Pfanne

a

Zunächst schneidet ihr die Champignons, den Schinken und die Tomaten klein und dünstet sie in einer Pfanne mit etwas Butter an. In der Zwischenzeit verquirlt ihr die Eier mit der Milch und dem Wasser und gebt das Salz, etwas klein gezupften Basilikum und drei EL Parmesan hinein. Die Eimasse gießt ihr dann über die angedünsteten Zutaten in die Pfanne und lasst sie stocken. Das fertige Omelette bestreut ihr nur noch mit etwas Pfeffer, dem restlichen Parmesan und ein paar Basilikum-Blättchen.

Super-einfach und super-lecker – und macht sich bestimmt auch gut auf dem Osterfrühstücks-Tisch 😉

a

Omelette_2

a

Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend!

a

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s