Süß-saure Verführung: Baiser-Törtchen mit Rhabarber- und Schokoladen-Schokocrossie-Füllung

Der ein oder andere von euch mag in den letzen Wochen vielleicht den Eindruck bekommen haben, dass ich gar nicht mehr weiß, dass ich ja eigentlich einen Blog schreibe. Ich kann euch aber beruhigen – so ist es nicht 😉 Es sind nur einige Dinge zusammen gekommen, sodass ich keine Zeit zum Backen, Basteln, Kochen oder Schreiben hatte. Nach dem wunderbaren Ostsee-Urlaub mit meinen Freundinnen hatte mich eine fiese Erkältung erwischt und ich war nach der Arbeit außer zum Schlafen zu nichts mehr fähig. Und als ich dann wieder so einigermaßen auf dem Damm war, habe ich meiner Schwester einen Geburtstagsbesuch abgestattet…

ABER ich war in der Zeit natürlich nicht untätig: Die Memo-Funktion meines Handys ist auf Hochtouren gelaufen und mein Kopf hat mit meinen Fingern um die Wette geraucht, denn ich habe gaaaanz viele Ideen zu Papier… äääh zu Handy gebracht. Also: Vorhang auf für neue Projekte und Rezepte 😉 Los geht’s mit dieser süß-sauren Verführung, die ich uns dieses Wochenende gezaubert habe: Baiser-Törtchen mit Rhabarber- und Schokoladen-Schokocrossie-Füllung.

Baiser Torte_1

Die Idee für diese gegensätzliche Leckerei kam dadurch, dass ich total auf die Kombi Rhabarber/Baiser stehe, mein Freund aber lieber etwas mit Schokolade wollte. Also habe ich beschlossen, statt einer großen zwei kleine Sonntagstorten zu backen. Es soll ja schließlich niemand traurig sein 😉

.

Für die beiden Törtchen (Durchmesser 12 und 16 cm) braucht ihr:

Für den Teig:
150 g Mehl
75 g Zucker
125 g Butter
1 Eigelb

Für die Schokoladen-Schokocrossie-Füllung:
100g Sahne
100g Vollmilch-Schokolade
6 Schokocrossies

Für die Rhabarber-Füllung:
125 g Rhabarber
1 Päckchen Vanillezucker
½ Päckchen Vanillearoma
1 gehäufter EL Weichweizengrieß

Für die Baiser-Haube:
3 Eiweiß
1 Prise Salz
70 g Zucker

. Baiser Torte_2

.

Und so wird`s gemacht:

Zunächst stellt ihr die Baiser-Haube her. Dazu schlagt ihr das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. Sobald die Masse fest zu werden beginnt, lasst ihr nach und nach den Puderzucker einrieseln. Den fertigen Eischnee verteilt ihr dann auf eure beiden (mit Backpapier ausgelegten!) Springformen und lasst ihn bei 120 Grad (Umluft) ca. 80 Minuten im Ofen fest werden.

Wenn eure Springformen wieder frei sind, kann es mit dem Boden weitergehen. Dazu verknetet ihr alle Zutaten zu einem Teig. Den Teig drückt ihr dann auf den Boden und an die Seiten eurer gefetteten Springformen, stecht ihn mit der Gabel ein paar Mal ein und backt ihn anschließend bei 180 Grad für etwa 30 Minuten.

Baiser Torte_3

Während der Boden auskühlt, bereitet ihr eure beiden Füllungen vor. Für die Schokoladen-Schokocrossie-Füllung erhitzt ihr zunächst nur die Sahne mit der Schokolade, bis beides vollständig aufgelöst ist. Dann lasst ihr die Masse abkühlen.

Für die Rhabarber-Füllung schält ihr den Rhabarber und schneidet ihn in kleine Stücke. Den Rhabarber gebt ihr mit der Hälfte des Vanillezuckers in einen kleinen Topf, bedeckt ihn mit etwas Wasser und lasst ihn köcheln, bis er weich ist. Das Wasser gießt ihr dann ab, gebt das Vanillearoma und den restlichen Vanillezucker zu dem Rhabarber und dickt das Ganze mit dem Grieß an. Ist es euch dann noch zu sauer, könnt ihr mit ein bisschen braunem Zucker nachsüßen.

Baiser Torte_4

Inzwischen sollten eure Böden einigermaßen ausgekühlt sein. Auf dem größeren Boden verteilt ihr die Schokocrossies und gießt die abgekühlte Schokomasse drüber. Auf dem kleineren Boden verteilt ihr die Rhabarber-Füllung. Beide Törtchen lasst ihr dann für etwa zwei Stunden im Kühlschrank fest werden.

Zum Schluss löst ihr eure Törtchen nur noch aus der Form und setzt die Baiser-Hauben oben drauf. Das Schoko-Törtchen habe ich für die Optik noch mit ein bisschen Kakaopulver bestreut.

Baiser Torte_5 Baiser Torte_6

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken 🙂

 .

Advertisements

2 Gedanken zu “Süß-saure Verführung: Baiser-Törtchen mit Rhabarber- und Schokoladen-Schokocrossie-Füllung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s