Der absolute Schoki-Schock: Schoko Schaumkuss Tarte und Toffee Shortbread Bars

So langsam erwache ich aus meiner Schoko-Ohnmacht, in die ich nach meiner gemeinsamen Backaktion mit Juliane gefallen bin. Wir haben eine Schoko Schaumkuss Tarte und Toffee Shortbread Bars gemacht und es war sooooo lecker!!! Allerdings definitiv nichts für diejenigen unter euch, die noch an ihrer Bikinifigur 2015 arbeiten 😉 350 g Kuvertüre, 505 g Butter, 300 g Zucker und 32 kleine Schaumküsse sprechen wohl für sich, aber egal – man muss sich ja auch „mal“ was gönnen 😉 Und außerdem haben mir die süßen Leckereien noch bis Donnerstag jeden Feierabend versüßt, was nach dem Zugchaos durch Sturm und Streik auch bitter nötig war!

Schokokuchen backen.

Also, wie zaubert man nun aus Unmengen ungesundem Zeug unwiderstehliche Schoko-Träume?

Erst einmal natürlich die Rezepte gründlich lesen. Schließlich wollen wir ja etwas für die Kategorie „Aus der Küche“ produzieren, nicht für die mit dem Namen „Kleine Katastrophen“ ;-P

Schokokuchen backen_1

Und dann geht es an die Zutatenliste (am besten, da vergesst ihr das Wort „gesund“ für einen kurzen Moment… 😉 ).

.

Was ihr braucht:

Für die Schoko Schaumkuss Tarte

Streuselteig:
50 g Zartbitterkuvertüre
125 g weiche Butter
125 g brauner Zucker
Salz
2 EL Backkakao
200 g Mehl
½ TL Backpulver

Füllung
200 g Zartbitterkuvertüre
200 g Butter
4 Eier
100 g Zucker
Salz
50 g Mehl
32 Mini-Schokoküsse (Zartbitter)
Puderzucker zum Bestäuben

Schokokuchen backen_2

.

Für die Toffee Shortbread Bars

180 g kalte Butter (+ etwas Butter zum Fetten der Form)
180 g Mehl (+ etwas Mehl zum Bestäuben der Form)
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
2 EL Backkakao
1 Ei
175 g Haselnusskerne
4 EL Karamell-Creme (wir haben einfach meine Karamell-Sauce von den Brownies mit gesalzener Karamell-Sauce genommen)
100 g Zartbitterkuvertüre
100 g Schlagsahne
25 g Kokosfett

Zubereitung:

Schoko Schaumkuss Tarte

Erst einmal geht`s an den Streuselteig. Dazu reibt ihr die Kuvertüre grob und vermischt sie mit dem Kakao, Mehl und Backpulver. Dann rührt ihr die Butter, den braunen Zucker und ½ TL Salz mit dem Handmixer cremig und gebt die Mehl-Schokomischung hinzu. Mit den Händen verknetet ihr das Ganze zu Streuseln. Die Streusel drückt ihr dann in eine (mit Backpapier ausgelegte) Springform und formt einen etwa 2 ½ cm hohen Rand. Den Boden backt ihr bei 175 Grad Umluft für 15 Minuten und lasst ihn anschließende eine halbe Stunde auskühlen.

Schokokuchen backen_5In der Zwischenzeit bereitet ihr die Füllung vor. Dazu hackt ihr erst einmal die Kuvertüre und stellt sie beiseite. Dann erhitzt ihr die Butter in einem Topf und nehmt sie vom Herd. Unter Rühren schmelzt ihr nun die Kuvertüre in der Butter (NEIN, dieses Rezept enthält kein Fett…!! 😀 ). Wenn ihr das habt, schlagt ihr die Eier, den Zucker und eine Prise Salz mit dem Mixer schaumig und rührt die warme Schokobutter unter. Zum Schluss hebt ihr das Mehl kurz unter. Schmeckt auch pur schon ziemlich lecker ❤

Schokokuchen backen_4

Nun geht es den Schaumküssen an den Kragen bzw. an die Waffel. Schneidet von allen Schaumküssen die Waffel ab und verteilt sie (also die Schaumküsse, nicht die Waffeln) gleichmäßig auf dem Boden.

Schokokuchen backen_8Zum Schluss gebt ihr die Schokofüllung vorsichtig darüber und backt das Ganze weitere 15 Minuten bei 175 Grad Umluft. Nach dem Auskühlen wird der Kuchen nur noch mit Puderzucker bestäubt.

Toffee Shortbread Bars

Auch bei den Toffee Shortbread Bars geht`s mit dem Boden los. Dafür gebt ihr Mehl, Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz, Kakao, das Ei und die kalte Butter (in Stückchen) in eine Schüssel und verknetet die Zutaten zu einem Teig. Den Teig drückt ihr in einer gefetteten und bemehlten Springform zu einem flachen Boden an und stecht ihn ein paar Mal mit einer Gabel ein. Der Boden wird nun 30 Minuten kalt gestellt und anschließend bei 175 Grad Umluft für 20 bis 25 Minuten gebacken. In der Zwischenzeit röstet ihr die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett an und lasst sie abkühlen.

Schokokuchen backen_3Schokokuchen backen_6Ist der Boden fertig gebacken und ausgekühlt, verteilt ihr die Karamell-Sauce darauf und bestreut ihn mit den Nüssen. Schokokuchen backen_7 Den Boden stellt ihr nun wieder kühl und bereitet inzwischen den Guss vor. Dazu brecht ihr die Schokolade in Stücke und schmelzt sie mit der Sahne und dem Kokosfett unter Rühren bei schwacher Hitze. Den Guss lasst ihr dann 10 bis 15 Minuten abkühlen, verteilt ihn anschließend über den Nüssen auf eurem Boden und lasst das Ganze ca. eine Stunde im Kühlschrank aushärten, bevor ihr es in Stücke schneidet. Dieses Shortbread ist wirklich ein Traum und von unseren beiden Rezepten mein heimlicher Favorit 😉

Hier gibt es noch ein paar Eindrücke von unserer Kaffeetafel, die dann pünktlich um 19 Uhr 😀 😀 😀 fertig war. Backen und Auskühlen dauert manchmal eben doch länger, als man denkt… 😉

Schoko Schaumkuss TarteSchoko Schaumkuss KuchenToffee Shortbread_2Schoko Schaumkuss Kuchen_Blumen Deko Toffee Shortbread_1Ranunkel Deko_2Die beiden Rezepte haben wir übrigens – wie man auf den Bildern oben unschwer erkennen kann – aus der Lecker Bakery, die noch sooooo viele andere geniale Ideen enthält (nein, ich werde nicht für diesen Satz bezahlt 😉 ). Ich glaube, als nächstes werde ich mich mal an dem Chocolate Cookie Dough Cheesecake versuchen. Juliane hat ihn schon getestet und sehr davon geschwärmt. Wenn er nur halb so gut ist, wie die Schoko Schaumkuss Tarte und die Toffee Shortbread Bars lohnt es sich auf jeden Fall!! Von welchen Backzeitungen lasst ihr euch so inspirieren? Ich bleibe am Ende doch meistens bei der Lecker Bakery hängen, aber vielleicht habt ihr ja noch ein paar gute Tipps?! 🙂

.

Advertisements

7 Gedanken zu “Der absolute Schoki-Schock: Schoko Schaumkuss Tarte und Toffee Shortbread Bars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s