Rhabarber-Sirup selber machen

So langsam aber sicher neigt sich die Rhabarber-Saison schon wieder ihrem Ende entgegen – Zeit, sich noch schnell mit ein paar Rhabarber-Leckereien für die kommenden Monate einzudecken. Da ich im Moment immerzu Rhabarber-Schorle trinken könnte, habe ich mich letzte Woche zum ersten Mal an selbstgemachtem Rhabarber-Sirup versucht. Zugegeben, es ist schon ganz schön aufwendig, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall. Spätestens beim ersten Glas der eigenen Schorle hat man schon fast vergessen, dass man vorher stundenlang dafür in der Küche stand 😉

Rhabarbersirup

Man findet im Internet ja so einige Rezepte für Rhabarber-Sirup. Ich habe mich für dieses hier von Chefkoch entschieden, allerdings kam die angegebene Kochzeit bei mir vorn und hinten nicht hin :-/ Daher gibt es hier meine leicht abgewandelte Version des Rezepts:

 .

Zutaten (für 750 ml Sirup):

2 kg Rhabarber (Menge für geputzten Rhabarber, ich habe ca. 2,3 kg gekauft)
500 g Zucker
Saft einer Zitrone
2 l Wasser

Rhabarbersirup_1

.

Zubereitung:

Zunächst putzt ihr den Rhabarber und schneidet ihn in ca. drei cm lange Stücke.

Den Rhabarber gebt ihr nun mit dem Wasser in einen großen Topf, lasst das Ganze aufkochen und anschließend für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

Rhabarbersirup_2

Anschließend kleidet ihr ein Sieb mit einem alten Baumwolltuch aus, stellt es auf einen zweiten großen Topf und gießt den Sud hindurch. Ist alles durchgelaufen, presst ihr den Rhabarber gut aus. Ich habe dazu das Tuch oben zugeklappt und dann mit einem Kartoffelstampfer gedrückt.

Rhabarbersirup_3

Nun gebt ihr den Zitronensaft und den Zucker zu eurem Rhabarbersaft und lasst ihn bei starker Hitze auf ca. 750 ml einkochen. Das hat bei mir so etwa 2 ½ Stunden gedauert.

Zum Schluss füllt ihr den heißen Rhabarber-Sirup in eine gut gereinigte und heiß ausgespülte Flasche bzw. mehrere kleine Flaschen.

Rhabarbersirup_4

Hübsch verpackt macht sich der Rhabarber-Sirup übrigens auch super als Geschenk. Ich habe meinen Kolleginnen je ein Fläschchen auf den Schreibtisch gestellt und so für eine kleine Überraschung am Montagmorgen gesorgt. Mein eigenes Fläschchen ist inzwischen allerdings schon ganz schön zusammengeschrumpft, sodass ich mich wohl nochmal an`s Werk mache, bevor die Rhabarber-Saison 2015 endgültig zu Ende ist!

Ich wünsche euch allen ein schönes Rest-Wochenende 🙂

Rhabarbersirup_6

Hier das Rezept zum Runterladen: Rhabarber-Sirup

.

Advertisements

3 Gedanken zu “Rhabarber-Sirup selber machen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s