Unterwegs in Hamburg: Auf zum Elbstrand!

Ich weiß auch nicht, irgendwie ist die Vor-Oster-Zeit in diesem Jahr vollkommen an mir vorbeigerauscht. Ich habe nicht ein Geschenk selbst gebastelt, nicht eine österliche Nascherei gezaubert und noch nicht einmal Ostereier aufgehängt :-/ Ich glaub, das gab’s noch nie! Aber soll ich euch was sagen? Ostern findet trotzdem statt – und ich freue mich wie Bolle auf ein paar entspannte Tage!

Entspannt ist auch das richtige Stichwort, denn heute möchte ich euch zu einem meiner absoluten Lieblingsorte in Hamburg mitnehmen. Kein Geheimtipp, aber zu jeder Jahreszeit und bei jeder Wetterlage charmant und für mich der perfekte Ort, um abzuschalten und runterzufahren. Wohin es geht? An den Elbstrand!!

Elbstrand_Strandperle_Hamburg_23

Natürlich habe ich für unseren kleinen Ausflug keine Sonne, sondern schönes graues Hamburger „Schmuddelwedda“ gebucht. Es soll ja auch authentisch sein, nü? 😉 Und natürlich fahren wir auch nicht mit dem Bus, sondern stilecht mit der Fähre. Die ist nämlich im Nahverkehr-Tarif mit drin – eine total geniale Sache!

Los geht’s an den Landungsbrücken über Altona und Dockland bis zum Museumshafen.

Von dort laufe ich meist oben den kleinen Fußgängerweg (Övelgönne) entlang und erfreue mich jedes Mal wieder an den niedlichen alten Häusern…

Elbstrand_Strandperle_Hamburg_9

Elbstrand_Strandperle_Hamburg_10

…und den wunderbar dekorierten Fenstern ;-D

Elbstrand_Strandperle_Hamburg_11

Diesen Weg kann man wunderbar bis zum Ende und dann weiter am Strand in Richtung Blankenese laufen. Es sei denn, man lässt sich vorher vom verlockenden Waffelduft der Strandperle vom Weg abbringen… Mir passiert das in 90 % aller Fälle! 😀

Elbstrand_Strandperle_Hamburg_12

Was die Strandperle für mich so besonders macht, kann ich gar nicht richtig sagen. Vielleicht ist es der Mix aus allem: der Lage direkt am Wasser, dem Blick auf das Treiben im Hafen und auf der Elbe, der gemütlichen Atmosphäre, den leckeren Waffeln, den entspannten Menschen und nicht zuletzt den vielen Hunden, die dort – oft noch ganz aufgedreht vom Toben am Strand – durch die Gegend wuseln. Die Strandperle hat einfach ihren besonderen Zauber – selbst wenn sie oft total überlaufen ist und man sich mit Kaffee und Waffel ein Plätzchen im Sand suchen muss. Wenn ihr einen richtigen Platz erobern möchtet, kommt am besten unter der Woche oder am Wochenende morgens her. Man kann auch super frühstücken 🙂

Falls ihr übrigens nicht vom Waffelduft schwach geworden und weiter Richtung Blankenese gelaufen seid, solltet ihr für den Rückweg nicht den Weg an den Häusern, sondern den Strand wählen. Ich zumindest finde es total toll, direkt am Wasser durch den Sand zu stapfen, mir ein bisschen Wind um die Nase wehen zu lassen und das unterschwellige Gebrumme des Hafens zu hören. Diese Atmosphäre würde ich am liebsten jedes Mal konservieren und an stressigen Tagen wieder hervorzaubern. Und wisst ihr, was ein weiterer Pluspunkt der Strand-Route ist? Ihr kommt direkt am Vordereingang der Strandperle vorbei. Spätestens jetzt habt ihr euch die Waffel ja wohl echt verdient 😉

Am Strand geht’s dann auch zurück in Richtung Museumshafen, von wo euch die Fähre wieder zurückbringt. Mein persönliches Highlight für die Warterei auf die Fähre ist der Imbissstand vorm Restaurantschiff Bergedorf. Hier wird neben Gegrilltem und Kaltgetränken leckerer Glühwein serviert – häufig untermalt von Reggae- oder ähnlicher, wenig maritimer Musik. In der Kälte auf den Hafen gucken, sich am Glühwein wärmen und dabei Reggae hören – das passt sowas von überhaupt nicht zusammen, dass es schon wieder total perfekt ist!

Elbstrand_Strandperle_Hamburg_24

Und mehr möchte ich auch gar nicht sagen, denn den Elbstrand muss man einfach selbst erleben – bzw. sich von ihm erobern lassen 😉

Ich wünsche euch einen tollen Start ins Osterwochenende!
Judith ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s